Mittwoch, 28. September 2016

Zwetschgenkuchen mit Haselnusscrumble [Reklame]


 Hallo ihr Lieben! :)

Mein heutiges Rezept ist im Rahmen des aktuell laufenden Blogevents der lieben Catherine von Pieces Of Sugar entstanden.
Catherine ist eine der herzlichsten und sympathischsten Bloggerinnen, die ich bisher in meinem kleinen feinen Bloggerleben kennenlernen durfte.
Aus diesem Grund habe ich mich gleich umso mehr gefreut, als sie vor Kurzem auf mich zugekommen ist und gefragt hat, ob ich nicht ein Rezept für ihr aktuelles Blogevent unter dem Motto "geNUSSvoll" entwickeln möchte.
Gesagt, getan!

In Kooperation mit Köllnflocken ist schließlich dieser super leckere Zwetschgenkuchen mit Haselnusscrumble entstanden, der meine beiden WG-Mitbewohner hier in Frankreich wirklich seeehr überzeugt hat!

Probiert das Rezept also unbedingt mal aus und überzeugt euch selbst! :)

Liebe Grüße aus Clermont-Ferrand,

eure Alina


Für eine 24er/26er-Springform (oder vier 10er-Springförmchen) brauchst du:

Tortenboden
150 g Mehl
20g gemahlene Haselnüsse
1 Ei (M)
60g Zucker
60g Butter, in Stückchen
1 Prise Salz

Füllung
800g Zwetschgen
circa 30g Zucker & 1 TL Zimt

Für die Crumbles brauchst du:
30g gemahlene oder gehackte Haselnüsse
80g Mehl
60g Haferflocken
60g Zucker
100g kalte Butter, in Stückchen


Heize zunächst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.

Gib das Mehl mit den gemahlenen Haselnüssen, dem Ei, dem Zucker, der Butter und dem Salz in eine Rührschüssel und vernkete alles zu einem Teig.

Fette deine Springform ein und verteile den Mürbeteig auf dem Boden und etwa 3 cm hoch am Rand der Form.
Steche mit einer Gabel einige Löcher in den Boden des Teiges und stelle die Springform anschließend für 10 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

Wasche in der Zwischenzeit die Zwetschgen, entkerne und viertele sie.

Verteile die Zwetschgen schließlich auf dem vorgebackenen Mürbeteig und streue Zucker und Zimt darüber.


Stelle den Kuchen für weitere 20 Minuten in den Ofen und bereite währenddessen die Teigstreusel vor, in dem du alle Zutaten miteinander verknetest.
Streusele diese anschließend über den Kuchen und lasse diesen für weitere 10-15 Minuten fertig backen.

Jetzt muss er nur noch ein wenig abkühlen und schon kannst du ihn mit einer Kugel Vanilleeis oder natürlich auch einfach so genießen.

Ich wünsche dir einen guten Appetit! Lass es dir schmecken ♥